Volksinitiative Unsere Schulen
 
 
 


Jede Stimme zählt


Wenn auch Sie verhindern wollen, dass Berliner Schulen privatisiert werden, dann sammeln Sie mit. In Ihrem persönlichen Umfeld, in der Familie, im Freundeskreis, auf der Arbeit, überall werden Sie Leute finden, die Ihre Unterschrift geben.

Laden Sie die Unterschriftenliste hier herunter und drucken Sie aus. Es reicht, wenn Sie die Vorderseite ausdrucken (Achtung: Querformat!) und schon kann es losgehen.

Sie benötigen viele Listen?

Wenn Sie viele Listen benötigen, dann schicken Sie uns eine Email und wir senden Ihnen die Listen zu. Oder sie kommen an einen der Orte, wo wir Listen vorrätig haben und holen Sich welche ab.

Wohin mit den unterschriebenen Listen?

Auf jeder Liste finden Sie die Adresse, an die Sie unterschriebene Listen zurücksenden können. Oder Sie geben die Listen an einem der Orte ab, an denen Sie auch Listen erhalten können.

Oder legen Sie Listen aus

In Ihrem Lieblingscafé oder im Supermarkt in der Nähe können Sie auch Listen auslegen. Dazu können Sie unsere Auslage-Sets verwenden, die Sie per Email bei uns anfordern oder an einem unserer Ausgabe-Orte abholen können.

Wichtig dabei ist: Fragen Sie vorher, ob Sie auslegen dürfen. Und schauen Sie nach ein paar Tagen wieder vorbei und sammeln, die vollen Listen ein. Schreiben Sie uns auch eine Email, wo Sie ausgelegt haben. Der Ort wird dann auf unserer Karte eingetragen


Aktuelles

18.04.2018
Howoge übernehmen bitte
Auf der gestrigen Senatssitzung wurde die Vorlage für die sog. Schulbauoffensive verabschiedet. Fast die Hälfte der neuen Schulen geht an die Howoge, Großsanierungen kommen noch hinzu. Es kommt schlimmer als befürchtet. weiter ...
15.04.2018
Linke Neukölln setzt Transparenz durch
Auf dem gestrigen Landesparteitag der Linken wurde ein Antrag des Neuköllner Bezirksverbandes verabschiedet, der die Abgeordneten der Linken auffordert, regelmäßig parlamentarische Anfragen an den Senat zu stellen und darin die Pläne der einzelnen Senatsverwaltungen abzufragen. weiter ...
13.04.2018
Negativpreis für Senatorin
Für die Ausschreibung der unnötigsten Stelle im öffentlichen Dienst wird heute der Preis 'Hubert-Luise in Gold' an Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, verliehen. weiter ...

Schultisch

Die Initiative trifft sich:
Jeden Donnerstag, 19:00 Uhr
im Nachbarschaftstreff der
Werner Düttman-Siedlung
Urbanstr. 48E
10967 Berlin